Unsere Kaninchen!

Neben unseren Collies erfreuen uns Snowdancer, Hasi & Co.!



Das ist Häsin Hasi!



Sie war die Begründerin unserer putzigen Hoppelfamilie.




Wie aber kamen wir zu Hasi!

Mit leuchtenden Augen stellte mir Isabell an einem warmen Frühlingsabend 2009
einen
Karton vor die Nase. Darin saß ein herzallerliebstes kleines Dingelchen.
Ich verstand diese Botschaft sofort und sagte: "Nein, mein liebes Kind"!


Mit überzeugend wehleidiger Mine folgte prompt ein: "Bitte Mama, biiiiiiiiitteeee...!
Schau doch mal, sie ist sooo... süüüüüß. Die Leute haben gesagt, sie ist nur ein
Zwergkaninchen". Dafür waren die Ohren schon viel zu lang, offenbarten
meine Erfahrungen. Egal! Zwergkaninchen hin, Zwergkaninchen her.
Aus
Hasi wird nie und nimmer ein Zwergkaninchen werden.
Aber lieb und sehr niedlich war sie zweifellos.


N
ach 10 Minuten weichgeklopft erwiderte ich: "Also gut, aber nur
unter der Bedingung, dass du dich selbst um die Versorgung
kümmerst. Ich mahnte eindringlich, dass einfach nur
"süss sein" nicht ausreicht für eine
gerechte Tierhaltung.


Wer sich Tiere anschafft, der muss jeden Tag für sie sorgen!
"Okay Mama, ist versprochen"!!!
Hasi erhielt wöchentlich
einen neuen Namen. Nach dem ganzen Durcheinander
blieb sie eines Tages einfach nur noch
"Hasi"!


Unsere damalige Meerschweinchendame profitierte von dieser
Entscheidung. Sie hatte erst kürzlich ihre Partnerin
verloren und erhielt durch
Hasi´s Gegenwart
wieder eine neue lustige Kameradin.
Alles war bestens!


Drei Jahre später verließ uns das
Meerschweinchen im
hochbetagten 
Alter.


Auf Dauer sollte
Hasi jedoch nicht mehr alleine bleiben.
Wir machten uns erneut Gedanken. Ziemlich schnell
fiel die Entscheidung, anstatt eines neuen
Meerschweinchens lieber ein
weiteres Kaninchen bei
uns aufzunehmen.


Der Gedanke kam nicht von ungefähr und hatte seine Vorgeschichte.
Die beiden nachfolgenden zwei Fotos aus alten Kinderzeiten
belegen diese Aussage. Auf diesen Bildern ist nicht
unsere Tochter Isabell zu sehen,
sondern meine Wenigkeit
mit ca. 8 Jahren.





Schon in der frühesten Kindheit waren bereits Tiere aller Art
meine große Leidenschaft. Dazu gehörten u.a. die Rasse
Holländerkaninchen der Farbe
schwarz-weiß
.








Wie gut, wenn man eine ältere Schwester hat,
die kurzerhand beim "Tiere sortieren"
aushilft.




Im Jahre 2013 waren wir also auf der Suche nach einem ebenso
tollen Holländerkaninchen in schwarz-weiss. Die Suche
erwies sich jedoch wesentlich schwieriger als
gedacht und verlief vorerst im Sande.






Doch unsere Fahrt zu einer
Rassekaninchenschau lohnte sich trotzdem!










Dort eroberte schließlich dieser großartige Prachtkerl von einem
Zwergkaninchen der Rasse Hermelin (Rotauge) mein ganzes
Herz. Er wurde umgehend aus den Showkäfig nach Kusey
importiert, und das nicht ohne Grund.




Mein Vater war jahrelang im Verein der ehemaligen DDR als Züchter von
verschiedenen Rassekaninchen tätig und stets mit mir als junge Co-Pilotin
in Sachen "Kaninchen" unterwegs. Freiwillig übernahm ich oft liebend
gern die Fütterung, sowie die Säuberung der Kaninchenställe.
Jederzeit waren sie liebe Streicheltiere! Es war ein sehr
schönes Gefühl, sie gut versorgt zu wissen.


Über die Wintermonate hockte ich mit meiner Schwester
jeden Tag im Keller, um Kartoffeln abzukeimen.
Diese wurden gedämpft, mit Kleie vermischt
und unseren Stallhasen gereicht.


Gemeinsam mit meinem Vater konnte ich stundenlang unsere Kaninchen
beobachten und bewundern. Gelegentlich besuchten wir Schauen.





Einige Erinnerungen von einem 1. Platz und dem
Jugendsieger 1975 gibt es noch.



All das prägte mein glückliches Kindheitsbild genau wie die
Hobby-Hundezucht meines Vaters, der sich gemeinsam
mit meiner Mutter der Rasse
Zwergspitz
in den Farben braun und schwarz
verschrieben hatte.


Irgendwann besaß ich selber bis zur Jugendzeit einige
Zwergkaninchen der Rasse Hermelin (Rotauge).
Es gibt sie mit zwei unterschiedlichen
Augenfarben, entweder mit
roten
oder mit
blauen Augen.


Heute findet sich eine schöne
Vergangenheit in der Gegenwart wieder!






Zurück in die Gegenwart!



Er ist weiss wie Schnee und wendig wie ein Reh!















Mit dieser Höchstbewertung erhielt er das Prädikat
"Vorzüglich"!
Aus einer Tätowiernummer
wurde sein Name
Snowdancer!








Meistens wird er
"Dancer" genannt.











































Dancer und Hasi bekamen eine Kaninchenresidenz
und gründeten nur wenige Monate später ihre
eigene kleine Hoppelfamilie!






Hasilein ....

trug an Weihnachten 2013 tonnenweise Stroh
zusammen und rupfte sehr gründlich ihr Fell,
um ein tiefes warmes Lager für
ihre Jungen zu bauen.




Wir waren unheimlich gespannt. Am Morgen des 27. Dezember 2013
war es soweit. Zwei gesunde Jungtiere lagen behaglich im Nest,
allerdings mit erheblichen Größenunterschieden.





Zwei Tage später ...



... war zu sehen, dass das viel kleinere schwarze Jungtier

ein Typzwerg ist. Das gescheckte Jungtier
ist
ein Nicht-Typzwerg, wie man es in der
Zwergkaninchenwelt nennt.








Wir freuten uns bei jeder täglichen Nestkontrolle über das
kontinuierliche Wachsen und Gedeihen der Kleinen.








Hasi brachte uns viel Vertrauen entgegen und ließ uns sogar beim
Säugen zuschauen. Wir haben trotz ihres Zutrauens
immer vorsichtig und zurückhalten agiert.













Mit 14 Tagen ...



...
verließen sie kurzzeitig das Nest.








Aber schnell ging es wieder unter die Decke!






Mit zwanzig Tagen ...



... knabberten sie Möhrchen und Blumenkohl.













Mit 5 Wochen ...



... waren sie längst keine Nesthocker mehr.






Mit 3 Monaten!



Ihre dicken Pausbäckchen hat sie von Papa Dancer geerbt.
Die süssen Knopfaugen sind einfach umwerfend schön.








Tamina ist natürlich kein Hermelin Kaninchen geworden. Dennoch
könnte man sie der Zwergkaninchen Rasse
Farbzwerg in
der Farbe weißgrannen-schwarz zuordnen.








Schnippi kommt phänotypisch ganz nach Mama Hasi.








Sie ist der Schatz von Isabell.








Papa
Snowdancer darf hier natürlich nicht unmittelbar mithoppeln,
denn wir möchten nur geplanten Nachwuchs haben.
Aber er sieht seine Damen aus einigen
Metern Entfernung im eignen
Gehege.




















Hasi´s Kinder sind 4 Monate alt!

Mit Isabell´s einfallsreichen Ideen können sogar
unsere Kaninchen sinnvoll beschäftigt werden.





























Hasi und ihre 9 Monate alten Kinder!



Fröhlich und artgerecht genießen sie ihr Dasein!








Hier darf man sich wälzen, buddeln und Luftsprünge machen!






























































Seit Oktober 2014


sind wir auf der Suche nach einer passenden
Hermelinkaninchen Häsin
als Braut für unseren
Dancer. Nicht auszuschließen wäre ebenso eine
wundervolle schwarz-weiße Holländerkaninchen Häsin.

Wir suchen in aller Ruhe, nichts hat Eile.




Fortsetzung folgt .....