Herzlich willkommen im "Kassiopeia" Lexikon!

Man könnte unser Lexikon als kleines Nachschlagewerk bezeichnen,
welches Wissenswertes über unsere langjährige Züchtertätigkeit
beinhaltet, sowie Antworten auf die am meisten
gestellte Fragen gibt!



Grundsätzliches ....

Fotos und Inhalte!

Wir appellieren an alle Besucher unserer Homepage,
keine Inhalte und Fotos herunterzuladen, um diese zur weiteren
Veröffentlichung zu gebrauchen. Sämtliche Fotos und Texte sind, wie
man der
Startseite deutlich entnehmen kann, "Copyright" geschützt!!!
Benötigt jemand für gerechtfertigte Zwecke Fotos, so schicken wir
diese sehr gerne zu in dem Wissen, wer sie wofür verwendet.

Leider mussten wir schon die negative Erfahrung
machen, dass unser ganz persönlicher Text von der
Seite
Über Uns komplett geraubt und auf einer
anderen Collie-Homepage in Deutschland
wortwörtlich veröffentlicht wurde.











Die Hompage-Bearbeitung!



Die Betreuung unsere Homepage liegt seit Beginn im Januar 2002
in
den eigenen Händen. Wann und mit welchen Inhalten
unsere Webseite aktualisiert wird, ist vom jeweils
vorhandenen Zeitfaktor abhängig.

Deshalb liebe Colliefreunde
seid uns bitte, bitte, bitte niemals böse, wenn
nicht "jeder" Colliegeburtstag, "jeder" Todestag",
"jedes" Ausstellungsergebnis, "jedes" schöne Foto
ect. .... zeitnah, bzw. gar nicht erscheint.

Wir sind über die Jahre hinaus mit der Zucht
in ganz Europa gewachsen und versuchen, so gut es für
uns schaffbar ist, miteinander zu kommunizieren und in
Kontakt zu bleiben. Das gesamte Spektrum ist von
Jahr zu Jahr stetig umfangreicher geworden.

Was anfänglich im kleineren Rahmen und häufiger
stattfand, müssen wir heute gut kompensieren unter dem
Aspekt, primär der Familie mit allen Zwei-und Vierbeinern
im Hause Eggert gerecht zu werden. Darüber hinaus bemühen
wir uns, unseren Welpenkäufern, Freunden, Bekannten,
Züchtern oder Interessenten in unterschiedlichsten
Dingen bestmöglichst zur Verfügung zu stehen.











Unsere Collie-Namen!

Die Kassiopeia-Collies besitzen eine spezielle Namensbesonderheit,
die wir einst in dieser Form entschieden haben. Das bedeutet, jedes neue
Wort im vollständigen Namen beginnt mit einem
Großbuchstaben. Lediglich
der Übergang zum Zwingernamen, also das
"of" zu Kassiopeia, ist und bleibt
das einzigste kleingeschriebene Wort in der gesamten Namensgebung. Nicht selten
finden wir die Namen unserer Collies in allen möglichen Schreibvarianten wieder.
Es wäre einfach wunderbar, wenn unser kleines EXTRA doch etwas mehr an
Beachtung finden würde. Das einfachste Rezept ist: "Siehe Ahnentafel!"

Abgesehen von sogenannten "Schreibteufelchen", die jedem überall
passieren können, sind selbst wir dankbar, wenn bei unkorrekter
Schreibweise ein richtigstellender Hinweis kommt.

Einige Beispiele zur Schreibweise
der
Kassiopeia-Collies:

My Oh My Penelope of Kassiopeia
Funky Town Percy of Kassiopeia
Paint In Love Pamina of Kassiopeia
Ocean´s Sail Away Kendy of Kassipeia
Breeze Of Moonshine Ben of Kassiopeia
Elpaso Time To Wonder of Kassiopeia
Emilia Touch For Fantasy of Kassiopeia

usw. ...


Aufgepasst!

Es gibt tatsächlich 2 Ausnahmen
aus früheren Würfen in den Ahnentafeln:

Kaum zu Glauben Kimmie of Kassiopeia

Believe on Happyness of Kassiopeia












Das Zuchtgeschehen der Kassiopeia´s
zwischen 1996 und 2011


Collie Revue

Ermittelt durch die Auswertung der unabhängigen Zeitschrift Collie Revue
von Eva-Maria Krämer anhand der Ausstellungserfolge in Deutschland!








Die ersten selbst gezüchteten
Nachzuchthunde brachten uns auf:

Platz 1

als erfolgreichster Nachwuchszüchter
in Deutschland 1996




Unter den "Top Ten" verschiedener Jahrgänge
platzierten sich die Kassiopeia´s wie folgt!


Unter den erfolgreichstgen Ausstellungshunden kam:

2006 auf Platz 10 Kornblümchen Kassandra of Kassiopeia
(Bes.: Petra Stasch - Blue Ocean Dream´s)

Die Collies of Kassiopeia landeten unter den
erfolgreichsten deutschen Züchtern in den Jahren:


2008 auf Platz 7

2009 auf Platz 6

2010 auf Platz 9

2011 auf Platz 3

2012 auf Platz 3











Erfolgreichste Mütter:

2008 auf Platz 7 Paint In Love Pamina of Kassiopeia

Erfolgreichste Rüden:

2009 auf Platz 4 Yonas A Moment Like This of Kassiopeia
(Bes.: B. Hansel –-Tiamo)

Erfolgreichste Junghunde:

2009 auf Platz 5 Yonas A Moment Like This of Kassiopeia
(Bes.: B. Hansel –-Tiamo)

Herkunftszwinger der Mütter:

2009 of Kassiopeia auf Platz 7

Herkunftszwinger der Rüden:

2009 of Kassiopeia auf Platz 7

Unter den erfolgreichste Zuchtrüden:

2010 auf Platz 6 Unglaublich Klug Dane oKassiopeia
2010 auf Platz 9 Vagabond Permacey of Kassiopeia
2011 auf Platz 2 Unglaublich Klug Dane oKassiopeia














Fragen und Antworten!



Seit wann gibt es bei euch Collies?

Im September 1988 zog nach langer intensiver Suche die erste Colliehündin
bei uns ein. Ihr Name war
Flora von Lindenweiler, wir nannten sie "Mayka".
Ihre Ahnentafel entsprach den damaligen DDR-Zuchtlinien und wurde
nach der Wende vom VDH/FCI vollständig anerkannt.





Flora von Lindenweiler
07. 07. 1988 - 27. 04. 2004



(im Alter von 13 Jahren)
Mayka











Warum seid ihr Züchter geworden?


Der Zuchtgedanke entstand mit dem Erwerb unserer
"Mayka" 1988, sofern sie keinen zuchtausschließenden Fehler
entwickeln würde. Zunächst war es wirklich nur ein Gedanke und
wir wollten es dann langsam angehen lassen. "Mayka" wurde erwachsen.
Allmählich machten wir uns mit den damaligen DDR-Zuchtbestimmungen
vertraut. Darin gab es jedoch einige Punkte die uns massiv störten, sodass
wir vorläufig vom Zuchtgedanken Abstand nahmen. Zum einen wollten wir
unsere kinderfreundliche Colliehündin nicht auf den Beißarm abrichten,
zum anderen konnten wir uns keineswegs mit der Tatsache
anfreunden, dass nicht mehr als 6 Welpen
im Wurf belassen werden durften.

Allein die Vorstellung was wäre zu tun,
wenn 9 oder 10 gesunde Welpen in der Wurfkiste
lägen, ließ uns lieber verzichten. Wir wussten, dass unsere
Flora von Lindenweiler ein Welpe unter 13 Geschwistern war.
Auf Ihrer Ahnentafel wurden 7 Welpen als "getötet" vermerkt.
Erst sehr viel später erfuhren wir, dass etliche DDR-Züchter dies
nicht über´s Herz brachten und für die überzähligen Welpen andere
Alternativen fanden. Letztendlich kam uns das Glück zugute! Durch die
Wiedervereinigung Deutschlands und die damit verbundene Anpassung
an die derzeit bundesdeutschen Zuchtregularien wurde endlich der
Weg frei. Im Jahre 1990 beantragten wir die Mitgliedschaft
im Club für Britische Hütehunde e. V. (FCI/VDH).

Danach erfüllten wir schrittweise alle
Vorrausetzungen für den Einstieg
in die Collie-Zucht.











Wie entstand euer Zwingername
und was bedeutet er?

Wir waren der festen Überzeugung, dass jeder bei uns
geborene Welpe ein ganz besonderes Geschenk für diese Welt
sein wird und demzufolge einen außergewöhnlichen Namen tragen sollte.
Auf der Suche nach einem geeigneten Zwingernamen half uns mehr oder
weniger der Zufall auf die Sprünge. In einer sternenklaren Nacht standen
wir vor dem Hause und bewunderten den Himmel. Anscheinend wollte jeder
Stern dort oben schöner und prächtiger strahlen als sein Nachbarstern.

Unter diesem grandiosen Anblick wurde der Gedanke geboren,
ein Sternbild auszuwählen! Es kann von jedem Punkt der Erde aus
bewundert werden, egal wo unsere Collies später einmal leben werden.
Wir hielten es für ein gutes Omen, unseren Welpen sinnbildlich
diese Brücke zu bauen. Somit machten wir einen Ausflug zu
den Sternen. Das sogenannte Himmels-W mit dem
wohlklingenden Namen KASSIOPEIA
hatte es uns angetan.

Es war ein unbeschreiblich
glücklicher Moment, als uns der
beantragte VDH-Zwingerschutz am
21. Mai 1991 unter dem Namen
of Kassiopeia erteilt wurde.











Warum haben eure Welpen immer so
unendlich lange Namen und wir kommt ihr darauf?

Die Namen unserer Welpen setzen sich in der Regel aus
einem Rufnamen, einem Zunamen (in Deutsch oder in Englisch) und
dem geschützten Zwingernamen zusammen. Die Zunamen entstehen aus
Gefühlen, Emotionen oder speziellen Themen. Mitunter ist uns humorvoll
zumute und dann sei es so. Aber letztendlich steht fest, dass wir unseren
Schützlingen durch jeden Namen auf den Ahnentafeln einen Teil von uns
mit auf dem Weg geben, unabhängig davon, wie die neuen Besitzer
unsere Colliekinder nach ihrem Auszug einmal nennen werden.
Außerdem sind heutzutage längere Namen selbst
anderswo keine Seltenheit mehr.











Wann erblickten die ersten Kassiopeia´s das Licht der Welt?

Die ersten 7 Welpen schenkte uns Flora von Lindenweiler am 09.04.1993
nach dem Rüden Nalto vom Hamburger Wappen, der sich im Besitz von
Familie Siegert (Collies und Shelties "von Lindenweiler") befand.












Wie oft habt ihr schon bereut, Züchter geworden zu sein?


Das ist eine recht schwierige Frage. Bereut haben wir es nicht,
jedoch hat uns das Schicksal schon hart auf die Probe gestellt. Am Anfang
waren wir ziemlich unbefangen und hatten keinerlei Bedenken. Doch im Laufe
der Jahre lernten wir unwillkürlich in jeder Richtung hinzu. Das Züchterleben
lehrte uns, dass es Höhen und Tiefen gibt. Freud und Leid liegen zeitweise sehr
nahe beieinander. Man sollte seine eigenen Ziele finden, fest daran glauben,
aber trotzdem lernfähig und kompromissbereit bleiben. Vor allem braucht
man ein wirklich starkes Nervenkostüm, um langfristig durchzuhalten.
Wir genießen die Freudenseiten mit unseren Collies in allen
Facetten des Lebens, die unseren Alltag umgeben.

Die Schattenseiten des Züchterdaseins
sind nicht immer abwendbar und hinterlassen ihre
Spuren. Das bisher schlimmste Ereignis war, unter der Geburt
alle Welpen samt ihrer Mutter, unsere geliebte "Lucy", verloren
zu haben. Der tägliche Umgang mit unseren Collies, sie zu fühlen
und zu erleben, gab nach etwas Abstand wieder neuen Mut.
Was uns bis heute zum Weitermachen bewogen hat,
ist mit einem einzigen Satz gesagt:
Es ist die Liebe zur Rasse!












2013




folgt ....