Unvergessene Kassiopeia "Sternchen"!


Hiermit möchten wir unseren gegangenen Collies ein würdiges
Denkmal setzen und ihnen vielmals für alles danken,
was sie uns zu Lebzeiten an Zuneigung, Treue,
Glück und Freude entgegen brachten
.







In den folgenden Zeilen spiegelt
sich die Chronik der Collies

OF KASSIOPEIA
wieder.






Flora von Lindenweiler



07.07.1988 - 27.04.2004



Mit Mayka begann unser Collieglück!

Im Jahr 1988 erwarben wir sie als erste Colliehündin.
Zunächst als Familienhund, wobei eventuelle Zuchtgedanken
jedoch im Raum standen. Bis wir uns aber entschieden, vergingen
einige Jahre. Ihre ersten Welpen bekam
Mayka mit 4-einhalb Jahren.


In drei Würfen schenkte sie uns von drei verschiedenen Zuchtrüden
aus internationaler Abstammung jeweils 7 kerngesunde Welpen,
bei denen sich fast ausnahmslos ihr klassischer Typ durchsetze.
Ausgestattet mit sehr natürlichen Instinkten zog sie ihre
Welpen stets vorbildlich und voller Hingabe auf.


Bis auf einige tschechische Vorfahren in den
Ahnenreihen, welche sogar auf die Ladypark Collies
zurückführen, entspringt ihre Abstammung dem klassischen
DDR-Collie. Sie war sable farbend (mischerbig bzw. darksable)
und wurde im Stammbaum mit der Farbe
rot-weiß eingetragen.


Mayka war eine liebenswerte Hündin die uns in kürzester Zeit
eindrucksvoll lehrte, wie einzigartig und wundervoll der Collie
ist. Intelligent, kinderlieb, leichtführig, familienbezogen,
wachsam und vor allem hübsch anzusehen.


Zum damaligen Zeitpunkt befanden wir uns züchterisch noch mitten
in der Orientierungsphase, vor allem was Typ und Erscheinungsbild
betraf. So kam es, dass wir keinen ihrer Welpen für die Weiterzucht
behielten. Dennoch überließ uns diese bemerkenswerte Hündin
äußerst prägende und wertvolle Erfahrungen für
die nachfolgenden Zuchtjahre.


Mayka (click)













Fresena´s Dancing Daisy



21.08.1991 - 24.06.2005



Unsere 2. Colliehündin Daisy zog von Beginn an als kleine neue
Hoffnungsträgerin mit züchterischen Absichten bei uns ein.
Mit ihr wollten wir an die internationalen
Zuchtlinien anknüpfen.


Wir kannten
Daisy nur als herzensgute Colliehündin mit äußerst angenehmen
Charaktereigenschaften und gutem Wesen. Am liebsten ging sie urgemütlich
durch´s Leben. Schnelligkeit entfaltete sie erst, wenn Futter in Reichweite
war. In ihrer Ahnentafel wurde sie als
gelb-weiss geführt, was heutzutage
der Farbe
(gold)sable entspricht, also reinerbig zobel-weiss bedeutet.
Besonders beeindruckend war ihre enorme Knochenstärke,
woraus wir so manchen kräftigen Nachwuchs von ihren
Kindern und Kindeskindern für die Weiterzucht
gewinnen konnten.


Daisy´s Zuchteinsatz war von relevanter Bedeutung.
Bereits ihre ersten Welpen legten den Grundstein für den Beginn
unseres Zuchtaufbaus. Wir behielten daraus die beiden Wurfgeschwister
Happy und Boomer, was sich später als goldrichtige Entscheidung erwies.
Beide nahmen entscheidenden Einfluss auf den weiteren Werdegang
der
Kassiopeia´s. Sie brachten nicht nur tolle Familienhunde
hervor, sondern ebenso hervorragende Nachkommen mit
erfolgreichen Zucht - und Ausstellungsergebnissen.


Für uns war es ein großer Segen, diese phantastische
Hündin von ihren Züchtern ausgesucht
bekommen zu haben.


Daisy (click)













Believe on Happyness of Kassiopeia



06.01.1994 - 02.04.2006



Happy wurde die erste selbstgezogene Stammhündin
im Heimatkennel. Sie war nicht nur rein optisch ein Traumcollie,
sondern verkörperte in jeder Beziehung phantastische Merkmale und
Eigenschaften, die unseren züchterischen Vorstellungen extrem nahe kamen.


Happy begeisterte uns als großrahmige Hündin mit kräftiger Knochenstärke, fast
ähnlich wie ihre Mutter
Daisy. Uns faszinierte ihr lieblicher Gesichtsausdruck,
welchen sie überwiegend ihrem tollen Vater
Multi Ch. Lynway Seldom Sober
zu verdanken hatte. Wir bekamen infolge dieser Abstammung noch
oftmals Welpen mit ganz niedlichen weißen Blessen im
Gesicht, die in unserer Colliezucht durchaus
erwünscht sind.


Das kurz gehaltene Deckhaar mit dem schönen langen
Behang verlieh ihr eine herrlich feminine Note. Immer wenn
sie Welpen aufzog, ging sie mit allergößter Leidenschaft
in ihrer Mutterrolle auf. Niemals gab es irgendwelche
Fruchtbarkeitsprobleme, Geburtsstörungen oder
dergleichen zu verzeichnen.


Über
Happy´s wunderbaren Nachkommen vertieften wir
den weiteren Ausbau unserer Zuchtlinie. Eine bessere
Zuchthündin als Grundlage kann man sich kaum
wünschen, sodass wir das Gefühl haben:

Mit ihr ging eine Legende!



Happy´s erfolgreichsten Ausstellungskinder!


Dt. Champion VDH & Club, Veteranen Champion
Kornblümchen Kassandra of Kassiopeia
Besitzer: Petra Skories (Blue Ocean Dream´s)



Deutscher Champion Club & VDH
Funky Town Percy of Kassiopeia
Besitzer: Ina Eggert


Happy (click)













Elfi vom Traumland



25-03.1998 - 26.07.2008



Seit langem bewunderten wir
Elfi´s Mutter
Dt. Jch. Sissi Sausewind vom Traumland, sodass wir
uns sehr gut vorstellen, eine Tochter von dieser tollen
Hündin zu bekommen. Somit kam
Elfi eigens zur
Fremdblutauffrischung zu den
Kassiopeia´s.


Elfi war ein liebenswerter und sanftmütiger Schatz ohnegleichen.
Ungelogen gab es keinen einzigen Tag, an dem wir je bereuten,
dieses süße Colliemädchen bei uns aufgenommen zu haben.
Mit ihren speziellen Eigenheiten brachte uns
Elfi als
echter Gute-Laune-Hund sehr oft zum Lachen.


Im Zuchtgeschehen zeichnete sich
Elfi ebenfalls
als zuverlässige und fürsorgliche Mutter aus. Sie
bewährte sich genauso wie erhofft als hervorragende
Zuchtergänzung. Mit ihr gelang es uns, eine zweite
gehaltvolle Mutterlinie aufzubauen.


Eine plötzliche akute Erkrankung nahm sie uns leider für
immer fort. Wir waren tief erschüttert. Sehr gerne hätten
wir noch einige Jahre länger mit ihr verbracht, aber
das Schicksal wollte es anders.



Elfi´s erfolgreichster Sohn!



Internationaler Champion

Ch. CZ, PL, SK, A, DE - JCh. CZ, DE, SK, - GrandCh.SK, CZ
Queenly Mighty Quinn of Kassiopeia
Besitzer: Eva Náhlovská


Elfi (click)














Like The Wind Lucile of Kassiopeia



03.05.2001 - 08.10.2008



Lucy verzauberte uns mit ihrem schönen anmutigen Erscheinungsbild.
Obwohl sie eine sehr stattliche und großrahmige goldsable Hündin
war, wirkte sie trotzdem elegant. Sie liebte ihre Menschen und
wir liebten
Lucy. Sie war die letzte Tochter von Happy
aus der Verpaarung mit dem Rüden
Dt. Champion Club & VDH, Dänischer Ch.
Domingo Duke de Monds.


Ein letztes Mal gab es Pläne, von ihr den zweiten vielversprechenden
Nachwuchs zu bekommen. Dann passierte das Unfassbare. Wir verloren
sämtliche Welpen infolge von Geburtskomplikationen, und viel schlimmer
noch, unsere
Lucy verstarb acht Stunden nach einem Kaiserschnitt.


Keine einzige der vielen geweinten Tränen und die Fragen nach
dem "Warum?" brachten uns
Lucy zurück. Die Situation
war unerträglich, sodass wir an einem Punkt angelangt
waren, wo wir unsere ganze Züchtertätigkeit
in Frage stellten.


Doch dieser Zweifel endete mit dem Ergebnis, dass
man offenbar nicht jedes schreckliche Schicksal
abwenden kann. Letztendlich sind es doch
wir Züchter, welche diese zauberhafte
Rasse am Leben erhalten.


Lucy (click)













Desperado Johnny of Kassiopeia



23.08.1995 - 21.03.2009



Johnny war ein echtes Kraftpaket von Rüde, von dem
sich das Herrchen in der Welpenzeit nicht trennen wollte.


Dieser große und knochenstarke Prachtkerl mit seinem gutmütigen
Wesen war ein herrliches Geschöpf auf vier Pfoten. Im Rudel
sorgte er selbständig für ein friedliches Miteinander. Waren
sich Rudelmitglieder gelegentlich uneinig, so genügte
seine erhabene Präsenz mit freundlicher Gestik,
um unnütze Streitigkeiten umgehend
zu schlichten.


Es gibt in der Tat Hunde, die in der Lage sind, ohne körperliche
Auseinandersetzungen innerhalb des Rudels Frieden zu
stiften. Unser
Johnny war einer davon!


Johnny (click)













Bewilder Boomerang of Kassiopeia



06.01.1994 - 25.06.2009



Mit der Geburt von Boomer geschah etwas Bleibendes. In der
6. Lebenswoche wussten wir, dass dieser entzückende Rüde zu uns gehört.
Er wuchs heran und wurde bald unser erster selbstgezogener Zuchtrüde. Seither
wurden wir unweigerlich zu Rüdenfans, was sich in den Folgejahren fortsetzten sollte.


Boomer war unheimlich lieb, aber absolut konsequent in all seinen Entscheidungen.
Souverän führte er bis zum 13. Lebensjahr unser angewachsenes Rudel an. Danach
übergab er die Führung allmählich an die jüngere Generation und genoss seinen
Ruhestand an ihrer Seite. Obwohl er nicht mehr der Boss war, begegneten
ihn alle Collies sehr respektvoll. Bis zum letzten Tag war er völlig klar
im Kopf, weder taub noch blind, aber die alten Knochen gaben
eines Tages auf, somit auch unser geliebter
Boomer.



Boomer´s erfolgreichster Sohn!

Obwohl er nur Hündinnen im Heimatkennel gedeckt hatte, brachte
er dennoch mit
Elfi einen Internationalen Multi-Champion
namens Queenly Mighty Quinn of Kassiopeia hervor,
der während seiner Ausstellungskarriere sogar
einmal die
FCI-Klasse gewinnen konnte.


Boomer (click)






Auszüge aus seinen hochbetagten Oldiejahren ....




Und plötzlich bangten wir um sein Leben!

Hier findet ihr unser schönstes Weihnachtsgeschenk
im Jahr 2008! (click)






Alte Hunde sind keine Last, denn sie haben
noch soooo.... viel zu geben!





Boomer ist hier 15 Jahre und 4 Monate alt. Jede kleine Zuwendung
genoss er in vollen Zügen. Auszüge aus seinen
letzten Wochen zeigen wir unter:


Boomer ... (click)













Derby´s Finale Dan of Kassiopeia



23.08.1995 - 30.05.2010



Dan war ein recht kleiner Rüde am untersten Standardmaß,
aber sehr harmonisch und substanzvoll aufgebaut. Sein sanfter lieblicher
Ausdruck ließ alle Herzen höher schlagen. Man mochte ihn wirklich gerne
um sich haben. Er wollte immer nur gefallen. Diese warmen Augen und sein
ewig strahlendes Lächeln im Gesicht verlieh ihm etwas ganz Besonderes.


In ihm vereinten sich Mutter
Happy und der niederländische Importrüde
Barney als Vater. Verschmust bis über beide Ohren und oftmals
äußerst redselig war unser lieber
Danny-Boy, wie wir
ihn oftmals nannten, ein edler Schatz.


Dan besaß die außerordentliche Gabe uns sicher anzuzeigen,
welche Menschen wahrhaftig hundefreundlich gesonnen
waren und welche nicht. Dabei war er unbestechlich
und ließ sich von niemand täuschen.



Auch er kann auf sehr schöne Nachkommen
zurückblicken, die innerhalb und außerhalb
des Heimatkennels in den
Zuchteinsatz kamen.


Dan (click)













Deutscher Champion (Club & VDH)
Funky Town Percy of Kassiopeia



17. 12. 1996 - 26.09.2011



Mit der Geburt von Percy gelang uns ein wirklich großartiger
Zuchterfolg, den man wohlmöglich nur einmal im Leben bekommt.
Percy entsprach genau unseren Idealvorstellungen von einem Collie.
Er ging hervor aus der Verpaarung mit
Happy und dem Rüden
Dt. Champion Club & VDH Orson vom Hause Reinhard.


Percy war ein sehr kräftiger und imposanter Rüde, in dem
sich eine wundervolle Harmonie mit erhabener Ausstrahlung
vereinten. Er bestach mit ausgreifenden Schrittfolgen und
einem mühelos schwebenden Gangwerk. Aus unserer
Sicht war er ein absolut würdiger Vertreter
seiner Rasse.


Als wesensstarker Rüde mit echtem Collieherz
erfreute uns
Percy über viele wunderbare Jahre.
Er hinterließ tiefe Spuren mit einer Reihe
von unvergesslichen Erinnerungen.


Etliche seiner Kinder wurden nicht nur in Deutschland,
sondern auch in Dänemark,Tschechien, sowie
in England zur Zucht eingesetzt.



Percy´s erfolgreichster Sohn!

Ein von Laila Höier in Dänemark gezogener Sohn, der

Schwedische Champion Sönderby´s Kind Of Magic, im Besitz
von Anja Ejerstad (Steadwyn Collies) & Linnea Johansson,
schaffte mit Linnea die äußerst anspruchsvolle
Ausbildung zum

Servicedog for The Swedish National Defense (TJH)


Percy (click)













Sweet For My Sweet Sylin of Kassiopeia



29.01.2004 - Dezember 2013



Sylin kam mit etwa 7 Monaten als Trennungskind zurück in
den Heimatkennel. Es brauchte eine ganze Weile, bis sie sich wieder
vollständig einlebte. Mit viel Geduld schafftenwir es glücklicherweise.
Nach längerer Zeit gelang es dann auch, sie ins Rudel zu integrieren.


Sie stammt aus der Verpaarung mit
Kimmie und dem
Dt. Champion Club & VDH Orson vom Hause Reinhard.


Erst relativ spät kam es dazu, dass wir
Sylin in den
Zuchteinsatz nahmen. Mit 4-einhalb Jahren schenkte sie
uns ihre ersten 7 Welpen, die auch die Einzigen blieben.
Ihr einziger Sohn
Ali Baba (im Besitz unserer Tochter),
sowie die Hündin
Angelina, verblieben zum Glück
im Heimatkennel. Darüber sind wir sehr froh.


Sylin war eine niedliche und fröhliche Hündin, temperamentvoll,
sehr anhänglich und folgsam. Dieses wunderbare Colliemädchen musste
diese Welt leider unnötig früh verlassen, ohne dass wir rechtzeitig Einfluss
darauf nehmen konnten. Wohlmöglich in guter Absicht gemeint, gab
man uns jedoch ganz bewusst nicht mehr die Chance, ihr Leben
zu retten. Unser entgegengebrachtes Vertrauen war offenbar
ohne Bedeutung, eine vereinbarte Absprache
wurde letztendlich ignoriert.


Wir möchten das Kapitel an dieser Stelle abschließen,
ohne näher auf weitere Einzelheiten einzugehen. Es tut
bis heute in der Seele weh, weil wir ihren unnötigen
Tod nicht verhindern konnten.


Sylin (click here)













Christopher Kolumbus of Kassiopeia



26.08.2000 - 19.07.2014

Besitzerin: Christine Eggert (Collies von Yin & Yang)



Obwohl Christo nach der Welpenaufzucht nicht in unserem Besitz blieb,
möchten wir ihn dennoch auf dieser Seite gerne erwähnen. Er wurde in der
Jugendzeit mehrmals ausgestellt und erhielt die Zuchtempfehlung. Wir
waren sehr erfreut, dass dieser Rüde somit sein Erbgut weiter tragen
durfte. Hauptsächlich aber fühlte sich
Christo im hundesportlichen
Bereich Zuhause. Er bestand die
Begleithundeprüfung,
sowie die
Ausdauerprüfung, und er liebte Agility.


Wir haben
Christo zur Zucht eingesetzt und sind
ihm mit seinem Frauchen Christine unendlich
dankbar, seine Gene in unseren
Ahnenreihen wiederfinden
zu dürfen.






Im hochbetagten Alter kam Christo unverhofft
durch einen tragischen Autounfall ums Leben.


Christo (click here)













Kaum zu Glauben Kimmie of Kassiopeia



26.08.2000 - 19.04.2015



Kimmie verkörperte ein tolles rassetypisches Erscheinungsbild.
Sie ist eine gelungene Mischung aus Mama
Happy und ihren
Papa, den
Dt. Jugendchampion Caledonian Haggis Hunter.


Kimmie war eine ganz entzückende Hündin, die bis ins
hohe Alter lebensfroh, aufgeweckt und bewegungsfreudig
unterwegs war. In jeder Beziehung konnten wir uns stets
hundertprozentig auf sie verlassen. Innerhalb des
Rudels fungierte sie als tragende Säule
für all die anderen Collies.


Obwohl
Kimmie bereits ein stolzes Alter erreichte,
verloren wir sie nicht an körperlichen Gebrechen,
sondern am gebrochenen Herzen.


Als sie spürte, dass ihre langjährige Kameradin
Penny im Sterben lag, konnte sie das offenbar seelisch
nicht mehr verkraften und ging dieser, für uns völlig unerwartet,
einen Tag voraus über die Regenbogenbrücke. Dort konnte
sie die unzertrennliche Freundschaft mit ihrer
Lebensgefährtin
Penny in Ruhe und
Frieden weiterführen.


In diesem Erlebnis spiegelt
sich scheinbar die ganze Sensibilität
und Feinfühligkeit eines Collies wieder.



Kimmie´s erfolgreichsten Ausstellungskinder!


Ch. CZ, Klub-Ch. und Grand-Champion
Wonderful Dream Windie of Kassiopeia
Besitzer Eva Náhlovská (Ronna Bohemia)




Deutscher Veteranen Champion (Club)
Wings of Love Vanessa of Kassiopeia
Besitzer: Elke Buchholz



Verschiedene Ahnenreihen, auch außerhalb
des Heimatkennels, tragen
Kimmie´s
Erbe weiter.


Kimmie (click here)













My Oh My Penelope of Kassiopeia



06.05.2001 - 20.04.2015



Mit Penny, einer Tochter aus Elfi und Dan,
erhielten wir eine göttliche Zuchthündin. Wir liebten
ihre brillante Zeichnung, durchsetzt mit der schönen typischen
Maske um den Kopf herum. Wenn sie uns so treuherzig
aus ihren wohlgeformten braunen Augen ansah,
dann machte das Herz Freudensprünge.


Penny´s mittelmäßig ausgeprägte Fellanlage mit harscher Textur
erlaubte eine sehr angenehme und leichte Pflege ihres Haarkleides.


Wie alle Kassiopeia´s war auch
Penny total verschmust und anhänglich.
Im Rudel übernahm sie gerne die Erziehungsarbeit. Des weiteren genoss
sie ein hohes Ansehen unter den Rudelmitgliedern.
Penny bereicherte
unsere Zucht mit qualitätsvollen Nachkommen, auf
die wir zu Recht stolz sein dürfen.



Penny´s erfolgreichster Sohn!


Deutscher Champion (Club), Dt.-Ch. VDH,
Dt. Jgd.-Ch. (Club & VDH),
VDH-Europajugendsieger 2009
Yonas A Moment Like This of Kassiopeia
Besitzer: Barbara Hansel (Tiamo Collies)


Penny (click here)













`Oceans Sail Away Kendy of Kassiopeia



08.03.2002 - 30.08.2017



Im gesegneten Alter von 15-einhalb Jahren mussten wir von
unserem geliebten
Kendy für immer Abschied nehmen.


Trotz aller Traurigkeit sind wir unendlich dankbar,
dass wir diesen wundervollen Traumcollie Tag für Tag als
überaus fröhlichen treuen Freund, als liebenswerten Begleiter
der Familie, sowie auch in jüngeren Jahren als wertvollen
Zuchthund, hautnah erleben und besitzen durften.


Kendy beflügelte uns mit seinem charmanten Lächeln und
seiner herrlichen Ausstrahlung. Er liebte alle Menschen, egal
wer ihm begegnete. Selbst unser komplettes Collierudel verehrte
ihn abgöttisch, denn unter allen Rüden und Hündinnen, egal ob jung
oder alt, war er ausnahmslos beliebt.
Kendy verstand es rührend,
sich sehr sozial und verträglich ins Rudelleben einzubringen.
Zeitlebens war er vollauf fit, gesund und munter.
Krankheit war für ihn ein Fremdwort.


Nur ein einziges Mal versetzte er uns mit 14-einhalb Jahren total in
Angst und Schrecken. Urplötzlich bekam er ein Vestibularsyndrom
(Gleichgewichtsstörung im Innenohr), wovon er sich zum Glück
unter aufopferungsvoller häuslicher Pflege innerhalb von
etwa 2 bis 3 Wochen ohne jegliche Folgeschäden
wieder bestens erholte.


Bis ins hohe Alter lebte er glücklich und zufrieden im Kreise
seiner Kassiopeia-Familie und genoss seinen Lebensabend.
Am 30. August 2017 ging seine Lebenskraft zu Ende.


Kendy hatte das Privileg, innerhalb kürzester Zeit in Stolz
und Würde von selber über die Regenbogenbrücke
durch das geöffnete Himmelstor zu gehen.


Bis zu diesem Tag konnte er selbständig aufstehen,
laufen, fressen, auch die Verdauung funktionierte. Sein
Geist war hell und wach. Obwohl diese Tatsache wirklich
ein großer Trost für uns war, werden wir den wundervollen
Zauber seines Daseins sehr vermissen. Aus tiefsten Herzen
danken wir unserem herzensguten
Kendy für alles, was
er uns in den 15-einhalb Jahren des Zusammenseins
an niemals vergessener Freude bereitete.


Insbesondere seine goldsable Tochter
Time To Dream Tabea of Kassiopeia
brachte hervorragende Kinder und
Kindeskinder in weiteren
Zuchtstätten hervor.


Kendy (click here)










Hier entlang geht es zur Fortsetzung der

Unvergessenen Sternchen
(click hier!)